Quick-Link

24.06.2016 - Deo selbstgemacht und Hilfe gegen Schwitzen

RSS Logo | Thema: Düfte der Natur | Autor: Dietrichsbruckner Karin

Deo

 

Dieser Sommer hat bisher nicht viel an Sonne zu bieten, aber sobald ein paar schöne Tage dabei sind, sind wir auch alle gleich ordentlich am Schwitzen :-)

 

Hier ein Rezept um sich ein schadstofffreies, wirksames Deo mit persönlichen Lieblingsduft einfach, schnell und billig selbst zuzubereiten:

 

Man nehme 100 ml Wasser, koche dieses ab und fülle es in eine Sprühflasche (diese bekommt man in Apotheken oder noch einfacher verwendet man eine leere, die man z. B. von Haarpflegeprodukten übrig behalten hat).

 

Anschließend gibt man 1-2 Teel. Natron hinzu (diesem bekommt man ebenfalls in der Apotheke oder auch im Lebensmittelgeschäft z. B. als "Kaisernatron" ziemlich preisgünstig). Das Natron löst sich ein bisschen langsam auf, bitte Geduld haben und so lange immer mal wieder schütteln, bis alles aufgelöst ist.

 

Zum Schluss sucht man sich noch passende ätherische Öle aus, deren Duft einem persönlich zusagen. Die Öle müssen hautverträglich sein und sollen auf die oben genannte Menge insgesamt 8-10 Tropfen nicht übersteigen.

Es eigenen sich z. B. Vetiver (zersetzt Bakterien), Lavendel, Lemongras, Litsea oder Geranie und auch 1-2 Tropfen Teebaumöl können hinzu gegeben werden. Dieses wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze. Das kann z. B. bei einem Fußdeo hilfreich sein.

 

Wer eine empfindliche Haut hat, kann anstatt des Wassers als Ausgangslösung auch das wunderbare Rosenwasser von Florame verwenden, dabei hätte man die Sprühflasche dann gleich inclusive ;-)

 

Alle Zutaten für dieses Deo halte ich für Sie in meinem Studio zum selbst Zusammenstellen vorrätig. Bei Interesse bitte kurz anrufen.

Lieber Besucher,

dieser Beitrag wurde durch den Administrator für neue Kommentare gesperrt.

Der Webmaster